„Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.“Paul Watzlawick

Warum ausgerechnet Coaching?

Einzelcoaching als Luxus?

Manchen Menschen mag individuelles Coaching als Luxus erscheinen. Es bedarf der Zeit, der Energie und des Geldes. Insbesondere wenn es sich um die Inanspruchnahme eines Coachs als Privatperson handelt und die Finanzierung nicht über das Unternehmen erfolgt, in dem der bzw. die Coachingnehmer*in tätig ist.

Jedem Unternehmen, jeder Organisation tut es jedoch ausgesprochen gut, mit gut reflektierten Menschen tätig sein zu können, um Veränderungen – und damit einhergehend: Verbesserungen – zu erreichen. Sei es punktuell oder im Rahmen von umfangreicheren Maßnahmen der Organisationsentwicklung.

Dabei sind die vermeintlich kleinen Schritte in der nächsten Umgebung oftmals die wirkungsvollsten und nachhaltigsten. Die Wirksamkeit von Coaching auf das eigene Erleben und unmittelbare Handeln – sei es als Führungskraft, als Fachkraft oder als SpezialistIn – ist nicht objektiv messbar, aber subjektiv nachhaltig spürbar. Und: Coaching kann Spaß machen und mit einer Prise Humor angegangen werden!

Gönnen Sie es sich! Gönnen Sie es Ihrem Team!

Sie selbst als Coachingnehmer*in, aber auch Ihre Umgebung profitieren von der Erweiterung Ihrer Handlungsoptionen und Ihrer Sichtweisen. Treten Sie heraus aus der Spur und wagen Sie mit mir gemeinsam einen anderen Blick.

E-Mail: oehler.coaching@online.de